Zum Inhalt springen

Let’s talk about Sex

Unsere Sexualität ist einzigartig und wunderschön. Sie kann Ausdrucksform unserer Identität, unserer Lebendigkeit und Vielseitigkeit sein. Eine erfüllte Sexualität kann unser Selbstbewusstsein, unsere Verbindung zu uns selbst und zu anderen stärken und uns glücklich machen. Aber unsere Sexualität ist auch anfällig für Störfaktoren und kann somit das eigene Wohlbefinden als auch unsere Beziehungen belasten. So „einfach und normal“ wie Sexualität oft dargestellt wird, ist sie nicht immer.

Durch die Sexualtherapie kann sowohl die eigene als auch die partnerschaftliche sexuelle Zufriedenheit gesteigert werden. Ich biete einen sicheren Raum für alle Fragen und Anliegen rund um das Thema Sexualität. Wir finden eine gemeinsame Sprache für Ihre Bedürfnisse, Wünsche, Ängste und Fantasien und wir sprechen über Grenzen und die Gestaltung einer konsensualen Sexualität. Mit wissenschaftlich fundierten Methoden der systemischen Therapie erforschen wir mit einer offenen, bewertungsfreien Herangehensweise „das Problem“ als Ausdruck eines früheren Lösungsversuchs im System.

So erlangen wir ein tieferes Verständnis für die Herausforderungen und Muster und können Ihre Stärken nutzen für neue Lösungswege, um so ein gesundes und erfülltes Sexualleben zu ermöglichen.

Mögliche Themen:

  • Sexuelle Funktionsbeeinträchtigungen (z.B. Lustlosigkeit, Erektionsstörung, Erregungs- und Orgasmusstörung, Schmerzen)
  • sexuelle Traumata und Ängste
  • Fragen und Schwierigkeiten in Bezug auf Beziehungen und Sexualität
  • Sex in Langzeitbeziehungen, Sex trotz Familie und Alltagsstress
  • Hemmungen in der Kommunikation sexueller Bedürfnisse und Wünsche
  • Sexuelle Konflikte und unterschiedliche Bedürfnisse in Beziehungen
  • Sexuelle Treue und Untreue, Affären
  • Grenzen in der Sexualität und konsensuale Gestaltung
  • Menstruationsbeschwerden, zyklusorientierte Lebensgestaltung
  • belastende sexuelle Fantasien
  • Sexsucht, Pornosucht
  • Sexuelle Identitätsfragen und Themen der sexuellen Orientierung
  • Amouröse Orientierung und Beziehungsmodelle (z.B. geschlossen, offen, polyamor)
  • Geschlechtsidentität (z.B. Geschlechterrollen und eigene Identifikation)

Ablauf Sexualtherapie

In der Sexualtherapie sind alle willkommen. Die Sexualtherapie kann als Einzelperson oder als Paar stattfinden, je nachdem ob Sie individuelle oder gemeinsame Herausforderungen angehen und Lösungen finden möchten. Im ersten Gespräch lernen wir uns kennen, schauen, ob die Chemie passt und besprechen Ihr konkretes Anliegen.
Sie erhalten einen Einblick in mögliche Behandlungsmethoden sowie -grenzen. Die individuellen Ziele sowie die voraussichtliche Anzahl an Sitzungen werden gemeinsam festgelegt. In der Regel finden dann 50-minütige Sitzungen als Einzeltherapie oder 75 bis 100-minütige Sitzungen als Paartherapie in der Praxis oder als Videosprechstunde alle 1 bis 2 Wochen statt.

Die Sexualtherapie erfolgt in der Regel als Selbstzahlerleistung. In bestimmten Fällen, kann eine Kostenerstattung durch die private Krankenversicherung erfolgen.

Mehr zu Kosten & Erstattung

 

Über mich

Ich verstehe meine Arbeit als Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei lege ich großen Wert auf Transparenz und Offenheit und schätze Ihr Feedback sowie (kritische) Fragen. Ich vermittle Ihnen alle wichtigen Informationen zu Ihrem Thema, sodass Sie stets die Behandlungsschritte nachvollziehen und mitgestalten können. Mein Anliegen ist es, Sie durch meine Begleitung und die Anwendung wissenschaftlich fundierter Methoden mit einem gut gefüllten Werkzeugkoffer auszustatten, sodass Sie für zukünftige Herausforderungen das passende Tool an der Hand haben. Die strikte Einhaltung hoher Qualitätsstandards und ethischer Grundsätze ist dabei ein Grundpfeiler in meiner Arbeit. Als Kind des Ruhrpotts bringe ich neben meiner professionellen Kompetenz zudem Direktheit, Ehrlichkeit und Authentizität mit in unser Gespräch, begleitet von dem notwendigen Feingefühl und auch mal einer Prise Humor.


Weiterlesen